Alles. Aber Anders.

15. Juni 2017

Schriftsippen: Willkommene Helfer bei typografischen Herausforderungen

Das Thema Schriftfamilien hatte ich schon einmal in meinem Blogbeitrag Font-Design oder: Wie entsteht eine Schrift? gestreift, und zwar im Zusammenhang mit der Schriftauswahl für Corporate Design-Projekte. Auch in diesem Beitrag wird es wieder familiär zugehen: Diesmal befasse ich mich mit sogenannten Schriftsippen. Denn gerade solche Schriftgroßfamilien eignen sich hervorragend,…
20. April 2017
Jan Vermeer: Dienstmagd mit Milchkrug, 1658, Öl auf Leinwand. Darstellung aus dem Rijksstudio des Rijksmusuem, Amsterdam

Art for free: Frei nutzbare Kunst im Netz

Kürzlich schnappte ich die Nachricht auf, dass das Metropolitan Museum of Art 375.000 Bilder und andere Kunstwerke unter der Public Domain-Lizenz als frei nutzbare Kunst zur Verfügung stellt. Also gleich mal die Seite besucht. Beim Stöbern durch die Sammlung kann man den Menüpunkt „Public Domain Artworks“ anklicken und bekommt dann…
14. Februar 2017

Font-Design oder: Wie entsteht eine Schrift?

Egal, ob man eine bestimmte gestalterische Idee für ein neues Font-Design im Kopf mit sich herumträgt, oder ob ein konkretes Projekt die Erstellung einer neuen Schrift erfordert: Am Anfang steht immer die Aufgabe, Zweck und Einsatzgebiete des neuen Zeichensatzes zu definieren. Soll der Font für die Bildschirmdarstellung optimiert sein –…
29. November 2016

Nostalgische Fahrradwerbung – nur Radfahren ist schöner

Nostalgische Fahrradwerbung und historische Werbeplakate für Fahrradmarken – das ist mein Thema für heute. In diesem Beitrag verbinde ich mein Faible für das Radfahren und den Radsport mit meinem (nicht nur beruflichen) Interesse für Postergestaltung, Illustration und Werbung. Warum gerade historische Fahrradplakate? Erstens, weil sie – meist ganz wunderbar –…
6. Oktober 2016

Egyptienne – Schriften auf großem Fuß

Antiquaschriften mit und ohne Serifen habe ich ja in meiner kleinen Typografieserie schon in anderen Beiträgen vorgestellt. Heute nun geht es um die Fonts mit den richtig auffälligen Querstrichen an den Füßen, also um die Gattung der Egyptienne-Schriften. In der Einordnung im Gesamtsystem der Schriftenklassifizierung werden diese Schriften auch als…
6. September 2016

Dieter Jüdt – ausdrucksstarke Bildwelten

Beim Herumstromern im Internet landete ich kürzlich auf dem Illustratorenblog Poste Aeriénne – und wurde dabei auf den großartigen Dieter Jüdt aufmerksam. Eigentlich eine Art Wiederentdeckung, denn Jüdts Graphic Novel „Viriconium“ steht schon seit einigen Jahren in meinem Bücherregal, und zwischenzeitlich sind mir Illustrationen von seiner Hand immer wieder in…
9. Juni 2016

Die Antiqua-Schrift Floris: Alles andere als antiquiert

In diesem Beitrag möchte ich mit der Floris eine moderne, aus der niederländischen Typographie-Tradition gestaltete Antiqua-Schrift vorstellen. Um deutlicher zu machen, in welchem Kontext die Floris steht, zuerst aber ein kurzer historischer Abriss zur Schriftgattung Antiqua. ' Die Geschichte der Antiqua-Schriften beginnt ungefähr zur Zeit der Frührenaissance (also in der ersten…
7. April 2016

Illustrative Typographie: Muss es denn immer lesbar sein?

  Jeder kennt wahrscheinlich die typografischen Collagen des Dadaismus oder das eine oder andere Bild von Kurt Schwitters, in denen Buchstaben und Textfragmente frei und spielerisch als gestalterische Elemente eingesetzt werden. Schrift muss also keineswegs immer nur der möglichst lesefreundlichen und verständlichen Informationsvermittlung dienen, sondern kann ebenso sehr kreativ in vielfältigster Form…
4. Februar 2016

Bill Sienkiewicz: Expressive Bilderwelten

' Bill Sienkiewicz, im Stil von Bill Sienkiewicz gezeichnet von Marcus Mientus Heute möchte ich euch einen weiteren meiner Lieblingsillustratoren vorstellen, den US-amerikanischen Comiczeichner, -autor und Illustrator Bill Sienkiewizc. Der Künstler mit dem etwas komplizierten Nachname ist mir durch seine spezielle Art des Erzählens, seine herausragende Kreativität…
1. Dezember 2015

Groteskschriften – sehr erfolgreich und gar nicht »grotesk«

Als letzte wichtige Schriftengruppe ist im ausgehenden 19. Jahrhundert die serifenlose Grotesk entstanden, die auch als Linear-Antiqua bezeichnet wird. Zwar gab es etwa hundert Jahre früher schon vereinzelte Vorläufer, doch erst mit dem verstärkten Aufkommen von Werbung und Gebrauchsgrafik zu Beginn des 20. Jahrhunderts fanden Groteskschriften ihre enorme Verbreitung und…
17. September 2015

Aeroportal: Ein »Government-Font« im skandinavischen Gewand

'Nicht nur große Unternehmen und weltbekannte Marken leisten sich den Luxus exklusiver Schriften (sogenannte „Corporate Fonts“); nein, auch für Staaten, Regierungen oder Regierungseinrichtungen werden zuweilen eigene Fonts entwickelt, wie  ich hier am Beispiel der attraktiven Schrift Aeroportal zeigen möchte. Per Olav Walmann, Gründer der in Oslo ansässigen Marketingagentur JimmyRoyal, hat die Aeroportal 2003 exklusiv für das…
9. April 2015

Grota: Originelles Schriftbild mit Aha-Effekt

' Der Unicase-Font Grota, entworfen von Daniel und Eli Hernández Vor knapp zwei Jahren erschienen und frisch in der AhlersHeinel-Schriftenbibliothek: Die Grota, eine außergewöhnliche Unicase-Schrift, entworfen von den chilenischen Schriftentwicklern Daniel und Eli Hernàndez. Grota: Sowohl für auffällige Headlines bestens geeignet … Die Groß- und Kleinbuchstaben von Unicase-Fonts…
12. Januar 2015

Comic-Künstler Sergio Toppi, Meister der Bildkomposition

Er war einer der ganz Großen seiner Zunft: Sergio Toppi, der 2012 im Alter von 79 Jahren verstorbene Comiczeichner und Illustrator aus Mailand. Ich glaube, es war die deutsche Ausgabe seines Hauptwerkes „Sharaz-De“, die mich auf diesen außergewöhnlichen Zeichner aufmerksam werden ließ und sofort in seinen Bann zog – Toppis Nacherzählung der…
7. November 2014

Klavika: Moderne Schrift für viele Gelegenheiten

'Jeder, der facebook kennt, hat auch die Klavika schon einmal gesehen: Die moderne Sans-Serif-Schrift hat vor allem durch ihren Einsatz im Logo des sozialen Netzwerks einen großen Bekanntheitsgrad bekommen. Aber auch durch ihre Auftritte im Erscheinungsbild von Sat 1 und ZDF neo ist die Klavika sehr präsent. Ihre Eignung für Branding und Identity…