NTFS-Festplatten unter Mac OS X nutzen: So klappt’s doch! – Teil 2

Im ersten Teil hatte ich euch etwas über die Geschichte des Dateisystems NTFS erzählt und ein paar alternative Systeme vorgestellt. Denn eine der Schwachstellen von NTFS, zumindest für Mac-USer: NTFS-formatierte Medien lassen sich unter MacOS erst einmal nicht beschreiben. In diesem Teil möchte ich euch erzählen, wie das aber doch funktioniert.

Da gibt es nämlich zwei interessante Softwarelösungen. Die eine kostet euch etwas Geld, und die andere ist kostenlose  (Open Source). Fangen wir mit der Freeware Variante an:

1. Freeware herunterladen

Dazu benötigen wir zwei Programme:

2. Software installieren

Als erstes installieren wir die OSXFUSE-Software. Doppelklick auf die „.dmg“ und die „Install OSXFUSE“ starten. Wir klicken uns durch die Installation und erreichen irgendwann den Punkt, wo wir die Software anpassen können. Dort bitte alle Haken setzten.

NTFS-Teil2

Nachdem die Installation erfolgreich abgeschlossen ist, erscheint ein OSXFUSE Icon in den Systemeinstellungen unter Sonstige.

Jetzt installieren wir die NTFS-3G Software: Einfach der Installationsanweisung folgen und nach der Installation ein Neustart durchführen. Nach erfolgreicher Installation, erscheint ebenfalls das entsprechende Icon in den Systemeinstellungen unter Sonstige.

3. NTFS-Medien unter Mac OS nutzen: Der Test

NTFS-Festplatte an den Rechner  anschließen und checken, ob Daten auf die Festplatte geschrieben werden können: TADAAA!

Im dritten Teil zeige ich euch, wie Ihr die kostenpflichtige Variante installiert und wie ihr eventuell ein  bisschen Geld sparen könnt.

Burak Sinikci

Seit 2009 bin ich bei AhlersHeinel als Frontend-Entwickler tätig. In meiner Eigenschaft als Nerd und Geek beschäftige ich mich beruflich wie privat als Entwickler im Schwerpunkt Mobile. Bei AhlersHeinel nennt man mich auch das Burakel.

4 Kommentare

  1. Dieter Hollender · 1. Januar 2017 Reply

    Die Software kommt zerlegt in ihre Einzelteile an. Wer sich damit nicht auskennt – wie ich – hat keine Chance das Programm auf den Rechner zu bringen.
    Schade, es hat sich zuerst so gut angehört.

  2. Katja · 11. Dezember 2016 Reply

    Und was macht man jetzt als so komplett unerfahrener User?
    Hab mir NTFS-3G heruntergeladen und keine Ahnung wie ich das Programm installiert bekomme. Kann mir jemand brauchbare Hilfe anbieten? Ich hätte nicht gedacht dass es zu solchen Problemen führt wenn man von PC auf Mac umstellt.

  3. Ernie · 12. April 2016 Reply

    Du solltest noch erwähnen, dass NTFS-3G als Sourcecode zum Download angeboten wird. Man muss sich also etwas mit der Shell auskennen. Ausserdem schlägt die Installation fehl, wenn kein geeigneter C-Compiler auf dem Rechner installiert ist.

Sag etwas dazu