Prezi versus PowerPoint: Wer präsentiert besser?

Photoshop: Der Kugeleffekt
10. Mai 2016
A word about „drone hysteria“
18. Mai 2016

Prezi versus PowerPoint: Wer präsentiert besser?

Vor einiger Zeit habe ich im AhlersHeinel-Blog die cloudbasierte Präsentationssoftware Prezi ‚vorgestellt. In meinem heutigen Beitrag möchte ich der Frage nachgehen, welche Anwendung stärker punkten kann: Newcomer Prezi oder der altbekannte Präsentationsklassiker PowerPoint.

Prezi und PowerPoint basieren auf zwei ganz unterschiedlichen Konzepten. Prezi bietet eine non-lineare Präsentationsmöglichkeit auf einer großen Fläche mit verschiedenen Inhalten wie Text, Bild, Ton und Video. Man bekommt den umfassenden Überblick aufs große Ganze. Inhalte und Detail-Infos können vergrößert, verkleinert, gedreht oder geschoben werden.

AH-Prezi

PowerPoint Präsentationen dagegen sind linear angelegt: Die einzelnen Charts werden nacheinander angezeigt.

alte-AH-PPT

PLUS für Prezi: Ermöglicht dynamische und emotionale Präsentationen; ideal für kreative Vorträge.

PLUS für PowerPoint: Hat seine Stärke in der linear-seriösen Präsentation; prima, wenn viele kleinteilige Informationen vermittelt werden sollen.

Vorlagen und Individualisierungsmöglichkeiten

Egal ob Prezi oder Powerpoint – man muss nicht mit einem leeren weißen Blatt anfangen. Beide Lösungen bieten zahlreiche Vorlagen; wer mit Prezi arbeitet, kann auf Vorlagen anderer Nutzer oder sogar auf editierbare Präsentationen zurückgreifen.

Vorlagen-Prezi

Vorlagen-PPT

In diesem Punkt nehmen sich die beiden Programme also nichts; ob einem die Prezi- oder die PowerPoint-Vorlagen besser gefallen, ist schlicht Geschmacksache. Anders dagegen sieht es mit den Möglichkeiten zum Individualisieren aus. In PowerPoint gibts da keine Einschränkungen: Schriften, Farben usw. können frei definiert werden. Prezi dagegen stellt lediglich eine überschaubare Anzahl an Schriften und vordefinierten Formen und Zeichen zur Verfügung. Das Ändern von Farben ist nur über CSS möglich, wofür wiederum HTML-Kenntnisse erforderlich sind.

Eine beliebte Option in PowerPoint für professionelles Arbeiten ist das Anlegen von Masterfolien. Masterfolien dienen dazu, dass das sich das Erscheinungsbild von Folie zu Folie beibehalten wird. Schrift, Farben, Position von Elementen ist definiert. Ohne Masterfolien müsste man jede Folie einzeln anpassen. Prezi unterstützt keine Master.

Plus für PowerPoint: Keine Einschränkungen beim Anpassen von Vorlagen. Unterstützung von Masterfolien.

Bedienung

Auch wer noch nie mit Prezi gearbeitet hat, kommt mit der Anwendung schnell klar. Die Bedienung wird durch einfache Piktogramme gut erklärt. PowerPoint ist ein MS-Office-Programm. Die Bedienung ist vertraut. Jeder kennt es und ich nehme mal an, dass auch jeder schon mal damit gearbeitet hat.

Bedienung-in-Prezi

Plus für Prezi: Schnell erlernbar, durch einfache Piktogramme gut erklärt.

Plus für PowerPoint: Als MS-Office-Programm weit verbreitet und sicher vielen zumindest oberflächlich bekannt.

Auf den Kostenpunkt gebracht

Zum kostenlosen Erstellen einer Prezi benötigt man nur einen Browser und eine Internetverbindung. Wer will, kann sich aber auch die Prezi-Software kostenpflichtig herunterladen. Zum Erstellen einer PowerPoint-Präsentation muss man die Software kaufen.

Prezis lassen sich via Browser und Internetverbindung präsentieren, können aber auch ohne Zusatzprogramm abgespielt werden, wenn man die Möglichkeit hat, die Präsentation zu exportieren. Zur Vorführung einer PowerPoint-Präsentation ist dagegen die Office-Software erforderlich.

Plus für Prezi: Funktioniert auch zum Nulltarif.

Handouts

Ein weiterer wichtiger Punkt können die sogenannten Handouts sein. In Prezi muss die Präsentation zunächst als PDF exportiert werden, bevor sie ausgedruckt werden kann. In PowerPoint können Folien direkt 1:1 ausgedruckt werden.

Fazit: Wer schlägt sich besser – Prezi oder PowerPoint?

Prezi_oder_PPT

Für welche Software man sich entscheidet, hängt in erster Linie vom zu präsentierenden Thema, von der Zielgruppe und von den eigenen Präsentations-Fähigkeiten ab. Mit PowerPoint lassen sich große, lineare Themen übersichtlich und klassisch-seriös präsentieren. Prezi zeigt große Zusammenhänge auf und bietet viel Raum für Kreativität. Die Präsentationen wirken eher emotional.

 

 

Über den Autor

Valentin Pfaff
Valentin Pfaff
Anfangs war es ein Praktikum, jetzt bin ich Mediengestalter für spannende und innovative Gestaltung rund um Printmedien, Interface Design und Präsentationsmedien im Team von AhlersHeinel. Beruflich und privat interessiere ich mich sehr für Illustrationen und angesagte Trends. Als Ausgleich zum ganzen Kreativen, treibe ich gerne Fitness, versuche mich im Skateboardfahren und rocke mit Freunden das Nachtleben.

Schreibe einen Kommentar