Die besten Quellen für tolle DIY Ideen

Lesetipps Urlaub
Lesetipps für sonnige Herbstferien
27. September 2017

Die besten Quellen für tolle DIY Ideen

Dinge nach eigenen Entwürfen und Ideen selbst herzustellen ist eine wunderbare Sache. Nur braucht man manchmal noch ein kleines bisschen Inspiration für das nächste Vorhaben. Daher stelle ich hier meine fünf besten Quellen für coole DIY Projekte vor.

Pinterest

Meine Hauptquelle ist Pinterest – eine Social Media-Plattform, bei der man sich im Web gefundene Bilder an die virtuelle Pinnwand tackern kann. Die User können die Pinnwände auch untereinander tauschen, und so gesellen sich zu jedem gepinnten Bild  immer weitere Bildvorschläge dazu, und man findet garantiert jede Menge Anregungen; seien es bebilderte Anleitungen, ausgefallene Projekte oder einfach leckere Rezepte für das nächste Abendessen 😉 Meist klickt man sich ausgehend von einem Bild durch Pinnwand für Pinnwand und durch immer neue Vorschläge und verliert dabei ruckzuck die Zeit aus den Augen. Daher ist es auch mein Geheimtipp für gestresste Pendler, die im Zug ein wenig abschalten möchten.

YouTube

YouTube kennt jeder – was aber vielleicht noch nicht alle wissen:  Auf YouTube gibt’s nicht nur Millionen von niedlichen Katzenvideos, sondern auch massenhaft geniale Anleitungen für den DIY Fan. Von handwerklichen Grundlagen über Profitipps bis hin zu Anleitungen wie man zum Beispiel aus IKEA-Möbeln individuelle Einzelstücke macht. Sucht man also nach DIY + demjenigen Wunschprojekt, das einem so vorschwebt, wird man mit ziemlicher Sicherheit fündig werden. Hier drei Kanäle, die ich empfehlen kann und regelmäßig verfolge:

Laura Kampf

Jimmy Diresta

Modern Builds

Maker Faire

Inspiration kann man sich selbstverständlich auch auf Veranstaltungen holen. Mein Favorit ist die Maker Faire – natürlich in Hannover, die es auch noch in vielen weiteren Städten gibt. Hier wird im Prinzip alles ausgestellt, was mit Kreativität und Innovation zu tun hat. Als Gast kann man sich die Projekte der Aussteller (die sog. „Maker“) anschauen, sich über eigene Projekte austauschen, an Vorträgen und Vorführungen teilhaben oder sein Wissen in Workshops erweitern. Die Maker Faire Hannover findet 2017 vom 25. Bis 27. August im HCC Hannover Congress Centrum statt. Vorbeischauen lohnt sich! Es werden 900 Maker an 200 Ständen und 20.000 Besucher erwartet.

Zeitschriften

Wie für fast jedes Hobby gibt es natürlich auch für das Thema Do it yourself eine Unmenge an special interest-Magazinen und Zeitschriften. Hier ein paar Vorschläge:

  • MAKE: Die Herausgeber dieser Zeitschrift sind gleichzeitig auch die Veranstalter der Maker Faire in Hannover.
  • Eigenwerk: Ein Magazin von Machern für Macher. Mit Anleitungen, Inspirationen und Berichten aus der Szene. Jedes Magazin widmet sich einem speziellen Thema.
  • Selber machen! Dieses Magazin ist mehr als handwerkliche Grundlage gedacht. Die Projekte sind nicht ganz so kreativ, allerdings kann man immer etwas lernen.

Natur

Klingt doof, ist aber so 🙂 Die Natur ist für mich ebenfalls eine riesige Inspirationsquelle. Gerade was Formen und Farben angeht, kann man sich hier immer wieder aufs Neue inspirieren lassen. Und vor allem liefert die Natur jedem DIYler auch einiges an Baumaterialien für die nächsten Projekte. Also immer mit offenen Augen durch die Gegend gehen!

Über den Autor

Tobias Anke
Tobias Anke
Meine Wege führten mich 2012 zu AhlersHeinel und seitdem pendele ich jeden Tag aus der „Provinz“ in die Lortzingstr.1 um mich hier um das Design der tollsten Printprodukte für unsere Kunden zu kümmern. Zum Abschalten in der Freizeit bin ich am liebsten im Weserbergland mit dem Motorrad unterwegs oder am Wochenende auch gerne mal auf Autocross-Rennen in Norddeutschland zu sehen.

Schreibe einen Kommentar