Aber Hallo: Mit oder mit ohne Komma?

Brainstorming – Klassiker unter den Kreativitätstechniken
31. März 2015
Grota: Originelles Schriftbild mit Aha-Effekt
9. April 2015

Aber Hallo: Mit oder mit ohne Komma?

Aber Hallo

© Marcus Mientus 2015 · verwendet mit freundlicher Genehmigung

Hallo, Rechtschreib-Nerds – heute geht es um ein echt spannendes Thema, nämlich um die Frage, ob man im Schriftwechsel nach dem Anrede-Hallo ein Komma setzt oder eher doch nicht. „Hallo Fred“, hör ich da jemanden schlaumeiern, „schau doch einfach in den Duden, dann weißte Bescheid!“ – Tja, wenns man so einfach wäre …

Das sagt der Duden

Auf den ersten Blick wirken die im Duden formulierten Regeln einigermaßen eindeutig, denn hier heißt es in K 131: „Ausrufe, kommentierende Äußerungen, Bekräftigungen werden durch Komma abgetrennt“, und K132 ergänzt: „Das Komma trennt die Anrede vom übrigen Satz.“ Kann ja eigentlich nur bedeuten: Egal, ob ich das Wörtchen Hallo als Ausruf oder als Anrede verstehe: Komma muss. Entsprechend findet sich in der Online-Sprachberatung der Dudenredaktion auch das Beispiel:

Hallo, Micha, läufst du dieses Jahr eigentlich den Venloer Halbmarathon mit?“

Das sagen die amtlichen Regeln

Duden gut und schön, aber wie ein jeder weiß, herrscht hierzulande Gründlichkeit auch im Detail. Weswegen es natürlich auch eine Amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibung gibt.  Und hier heißt es in § 79 ebenso klipp wie auch klar: „Anreden, Ausrufe oder Ausdrücke einer Stellungnahme, die besonders hervorgehoben werden sollen, grenzt man mit Komma ab.“ Ja, das sind so diese beliebten windelweichen Schlupfloch-Formulierungen, mit Hilfe derer nicht nur ganz legal die größten Gaunereien durchgezogen, sondern auch ganz nach persönlichem Belieben Kommas in die Gegend gesetzt werden können! Denn ob ich nun mein Anrede-Hallo besonders hervorgehoben in die Welt posaune oder gar zierlich und recht manierlich und so possierlich flüstere – das ist ganz allein meine Angelegenheit … und demzufolge auch die Kommasetzung.

 Das Anrede-Hallo: Das sagen die DIN 5008 …

Die vom Deutschen Institut für Normung herausgegebene DIN 5008 gibt zum stolzen Preis von knapp 165 Euro Empfehlungen für die Textverarbeitung. Wir stellen fest: Nicht nur beim Anrede-Hallo, sondern auch bei der Anrede „Guten Tag“ lassen die Ober-Normierer sowohl die komma-lose als auch die komma-haltige Variante gelten.

… und die Gesellschaft für deutsche Sprache, Wiesbaden

Für ein gepflegtes Macht doch was ihr wollt! plädiert übrigens auch die durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderte Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden. In der ‚Antwort auf eine entsprechende Online-Anfrage heißt es:

„ … Insofern ist, wie ich meine, eine Komma hinter Hallo in der Anrede durchaus möglich und richtig; man muss es aber nicht fordern, es kann fehlen – so wie man es ja allgemein beobachten kann.“

Fazit

Ergebnis der umfangreichen Recherche also: Das Komma nach dem Anrede-Hallo ist jedem selbst überlassen; ich für meinen Teil setze es zumindest dann nicht, wenn ich in einem Brief oder in einer Mail mehrere Personen zugleich ansprechen möchte: Hallo, John, hallo, Paul, hallo George, hallo, Elmer – das sieht einfach unschön aus.

Auch im nächsten Teil meiner kleinen Serie zur korrekten Zeichensetzung geht es um eine Spezialfrage: Hey Boss – ich brauch mehr Geld … Wie viele Ausrufezeichen sind hier angemessen?

 

P.S.: Hallo, Kollege Marcus: Vielen Dank für deine Illustration zum Artikel!

Über den Autor

Lutz Worat
Lutz Worat
Verstärkt das AhlersHeinel-Team in den Bereichen Konzeption und Text/Redaktion für Print- und Online-Projekte. Begeisterter Tomatenanbauer und bei »Toon Blast« immer mal wieder auf der Bestenliste zu finden. In der Rubrik »Aufgelesen« im AhlersHeinel-Blog stellt er bei Gelegenheit interessante Autoren und Bücher vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen