Gesundes Frühstück am Arbeitsplatz

Fröhliche Weihnachten! Season’s Greetings!
22. Dezember 2017
Finger-Yoga
Energie auftanken Teil 2: Finger-Yoga im Büro
7. Februar 2018

Gesundes Frühstück am Arbeitsplatz

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages, doch natürlich kommt es darauf an, was man seinem Körper gibt. Ein belegtes Brötchen mit dicker Remoulade mag vielleicht satt machen, aber es hält nicht lange vor. Besser und gesünder sind Lebensmittel mit hohem Anteil an komplexen Kohlehydraten; diese müssen bei der Verdauung erst aufgespalten werden, bevor sie langsam ins Blut übergehen. Deshalb sättigen sie einfach länger. Komplexe Kohlehydrate sind reichlich enthalten zum Beispiel in Vollkornbrot und Haferflocken, aber auch in Äpfeln, Birnen oder Ananas. Ihr werdet schnell merken, dass ihr viel weniger essen müsst, um wirklich satt zu sein, denn gerade Vollkornprodukte „stopfen“ sehr gut. Statt vier Scheiben Toastbrot also lieber zwei Scheiben Vollkornbrot.

Ganz wichtig: Ausreichend trinken!

Das allerwichtigste dürft ihr aber nicht vergessen: das Trinken! Ich glaube, jeder zweite trinkt viel zu wenig. Mein Tipp: Nehmt euch morgens direkt ein Glas Wasser an den Schreibtisch und holt euch, sobald es leer ist, immer wieder direkt ein neues. So habt ihr auch gleich noch etwas Bewegung und könnt mal kurz einen Moment Pause machen. Ich habe die Liebe zum Tee entdeckt und trinke locker meine vier Tassen Tee zusätzlich zu einem halben Liter Wasser am Tag, und das nur auf der Arbeit!

Mein Lieblingsfrühstück: Smoothie mit frischen Früchten

Was ich im Moment wirklich am liebsten morgens esse, ist eigentlich ziemlich simpel: ein großer Smoothie mit frischen Früchten und ein paar Kohlenhydraten. Nun denkt ihr bestimmt, das es doch total der Aufwand ist jeden Morgen einen Smoothie zu machen, aber das stimmt nicht, denn auch hier gilt: Vorbereitung ist alles!

Ich kaufe einmal in der Woche frisches Obst und Gemüse oder auch TK-Ware ein, zum Beispiel Ananas, Gurke, Spinat, Mango und Beeren, das ich nach Lust und Laune kombiniere und in Einzelportionen einfriere. Jeden Abend lege ich einen Gefrierbeutel raus, damit er am Morgen nur noch in den Mixer gekippt werden muss, und schon ist ein einfaches Frühstück fertig.

Für die, die morgens gerne etwas Warmes essen, ist meine absolute Empfehlung ein leckeres Porridge, auch genannt Haferbrei: Einfach ein paar Haferflocken (ich mag am liebsten die extra zarten) mit Milch bedeckt für eine Minute in die Mikrowelle stellen, umrühren und mit Obst und Zimt garnieren! Fertig ist das Frühstück, das sich zum Beispiel auch mittels Marmeladenglas oder Tupperbox problemlos mit zur Arbeit nehmen lässt.

Ihr seht: Frühstück muss nicht aufwendig oder ungesund sein. Es ist ganz einfach, sich gesund zu ernähren, man muss es nur wollen. Tut eurem Körper einfach mal was Gutes, ihr werdet schon nach kurzer Zeit merken, dass ihr euch fitter und leistungsstärker fühlt. Und hier stelle ich euch meine Lieblings-Smoothie-Kombinationen vor:

Grüner Smoothie

  • Ananas
  • Orange
  • Spinat
  • Gurke
  • Minze

Beeriger Smoothie

  • Ananas
  • Blaubeeren
  • Himbeeren

Exotischer Smoothie

  • Ananas
  • Mango
  • Maracuja
  • Orange

Etwas gehaltvoller werden die Smoothies mit ein wenig Magerquark als gesunder Eiweißquelle und mit einer Handvoll Haferflocken (für die komplexen Kohlehydrate).

Über den Autor

Nele Heitmann
Nele Heitmann
Ich verstärke das AhlersHeinel-Team als Kauffrau für Marketingkommunikation in der Organisation. In meiner Freizeit zählt Kochen zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen