Der Louvre – für mich ein absolutes Mustseeum

Einmal auf der Bühne stehen
Google Maps Business Photos
9. Dezember 2015
Flat Design – flach, aber alles andere als platt
15. Dezember 2015

Der Louvre – für mich ein absolutes Mustseeum

azubi@AhlersHeinel

Als großer Kunst-Fan habe ich mir schon vor längerem eine Liste mit Kunstmuseen angelegt, die ich unbedingt besuchen möchte. Ganz weit oben auf dieser Liste steht natürlich der Louvre, für mich ein absolutes (Achtung Wortspiel!) „Mustseeum“. In den Herbstferien war es dann endlich soweit, zusammen mit einer Freundin ging es eine Woche nach Paris.

Gleich den ersten Tag nach der Ankunft stand der Louvre auf unserem Programm, im Herzen von Paris gelegen und sehr gut zu erreichen. Das ‚Musée de Louvre befindet sich in einem ehemaligen französischen Königspalast, der oft umgebaut und renoviert wurde. 1989 wurde die Glaspyramide im Innenhof des Palasts erbaut. Anfangs verspottet, ist sie heute ein Wahrzeichen Frankreichs und der Haupteingang zum Louvre.

Foto: Anja Brüggemann

Foto: Anja Brüggemann

Wer langes Anstehen vermeiden möchte, sollte zeitig da sein (der Louvre öffnet um 9 Uhr) oder sich ein Online-Ticket kaufen. Da wir beide unter 26 sind und der Eintritt für unter 26-Jährige umsonst ist, kam für uns ein Online-Ticket nicht infrage. Also gab es für uns rund 30 Minuten Wartezeit in der Schlange für die Sicherheitskontrolle. Wenn ich bedenke, dass später die Schlange doppelt so lang war und das Schild mit 1 ½ Stunden Wartezeit fast erreicht war, ist eine  halbe Stunde völlig in Ordnung. Noch schneller wären wir aber vermutlich durch den Seiteneingang reingekommen. Beim Verlassen mussten wir feststellen, dass es noch einen weiteren Eingang gibt – über die unterirdische Einkaufsmeile Carrousel du Louvre gelangt man ebenfalls in das Foyer.

Kurze Zeit später hatten wir es dann  durch die Sicherheitskontrolle und in das Innere der großen Pyramide geschafft. Eine Treppe runter und wir erreichten das Foyer des Louvre, in dem sich der Ticketschalter befindet und die weiteren Eingänge zu den unterschiedlichen Bereichen des Louvre. Da wir kein Ticket kaufen mussten, konnten wir gleich zu einem der Eingänge von den Ausstellungen gehen, insgesamt gehen vier Eingänge vom Foyer ab. Wir entschieden uns als erstes Richtung Mona Lisa zu gehen.

Endlich drin im Louvre – nun aber auf zur Mona Lisa!

Der Weg zur Mona Lisa ist gesäumt von Skulpturen, vielen anderen Kunstwerken und beeindruckenden Deckenmalereien. Leonardo da Vincis Mona Lisa (gemalt um 1504) wird in der Mitte eines großen Raumes präsentiert, geschützt wird das 77 x 53 cm große Bild von einer Panzerglasscheibe. Wer das Werk von Nahem betrachten möchte, muss ein wenig die Ellenbogen ausfahren. Vor der Mona Lisa standen eine Menge Leute, leider auch mit Selfie-Stick, die haben für mich in einem Museum nichts zu suchen. Wir haben uns dann da Vincis Werk von etwas weiter entfernt angeschaut, denn Gedränge vor einem Bild muss nicht sein. Trotz allem bleibt die Mona Lisa beeindruckend, mit ihrem geheimnisvollen Lächeln und der leicht düsteren Landschaft im Hintergrund. Keine Frage das Bild ist ein Meisterwerk und definitiv die Hauptattraktion des Louvre.

Foto: Anja Brüggemann

Foto: Anja Brüggemann

Aber auch andere Meisterwerke befinden sich unter der Sammlung, die ca. 380 000 Werke umfasst; davon werden im Louvre auf einer Fläche von 60 000 Quadratmetern etwa 35.000 ausgestellt. Wer sich alles anschauen möchte, sollte daher reichlich Zeit mitbringen, denn ein Tag ist zu wenig. Aber ein Besuch ist dieses außergewöhnliche Museum auf jeden Fall wert. Und wenn ich meine anderen Ziele bereist habe, werde ich sicherlich noch einmal beim Louvre vorbeischauen.

Über den Autor

Anja Brueggemann
Anja Brueggemann
Seit August 2013 gehöre ich zum AhlersHeinel-Team. Nicht nur auf beruflicher Ebene interessiere ich mich für Gestaltung und Design – auch privat bin ich der Kunst und Kreativität verfallen. Ich male sehr gern mit Ölfarben, außerdem tanze ich Ballett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen