Motion Graphics: Animierte Aquarell-Effekte erstellen

Laufpass der Region Hannover startet
7. Januar 2016
Der Bokeh-Effekt: Tolle Anwendungsmöglichkeiten
21. Januar 2016

Motion Graphics: Animierte Aquarell-Effekte erstellen

Mailing_Motion GraphicsKlassische Aquarell-Effekte wie zum Beispiel beim letztjährigen AhlersHeinel-Sommermailing lassen sich heute perfekt am Rechner realisieren. Motion Graphics (auch Motion Design genannt) ermöglicht es sogar, das Überlagern nicht-deckender Farben und die Vermischung zu neuen Farbtönen zu animieren und als Bewegtsequenzen darzustellen.

Damit man sich das etwas besser vorstellen kann,  habe ich mich mit Adobe After Effects an eine kurze filmische Umsetzung des Mailing-Motivs gemacht, sodass es etwa für das Intro eines Videos genutzt werden könnte.

Motion Graphics – tolle Aquarell-Effekte animieren

Das Hauptaugenmerk sollte also sein, die Grafik des Mailings und den Aquarelleffekt zu animieren. Bei meiner Recherche bin ich auf ein wunderbares kleines Hilfsmittel von VinhSon Nguyen gestoßen, der in seinem Blog sehr interessant über Motion Graphics und Visual Effects schreibt. So findet man dort Tutorials für After Effects sowie Cinema4D aber auch kleinere Plugins, die einem das Arbeiten mit den beiden Programmen vereinfachen. Unter anderem kann man sich kostenlos das Paket „Ink Matte Pack“ herunterladen. Hiermit kann man auf recht einfach einen Effekt erzeugen, der eine Aquarellzeichnung stillisiert.

Screen

Mit diesem kleinen Hilfsmittel hätten wir also schon einmal das Aquarell animiert, allerdings ist die Szene selbst noch relativ statisch. Also brauchen wir mehr Animationen! Da bietet es sich doch glatt an, den Schriftzug „and the livin‘ is easy“ so zu animieren, als würde er „live“ von Hand geschrieben werden.

Eine weitere Stärke von After Effects ist die virtuelle Kamerafunktion. Hiermit wird ein 3D-Raum erstellt, in dem die Grafik auf dem Papier samt eines Holzhintergrunds in die Tiefe des Raums gekippt wird. Mit ein paar Schatteneffekten wirkt dies auch wirklich realistisch; durch eine kleine virtuelle Kamerafahrt wird der Eindruck noch mehr verstärkt. Sehen Sie hier das Endergebnis:

 

 

 

 

Über den Autor

Tobias Anke
Tobias Anke
Meine Wege führten mich 2012 zu AhlersHeinel und seitdem pendele ich jeden Tag aus der „Provinz“ in die Lortzingstr.1 um mich hier um das Design der tollsten Printprodukte für unsere Kunden zu kümmern. Zum Abschalten in der Freizeit bin ich am liebsten im Weserbergland mit dem Motorrad unterwegs oder am Wochenende auch gerne mal auf Autocross-Rennen in Norddeutschland zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen