Korrekturbedarf: Stolpersteine bei der Rechtschreibung

SAUSALITOS Hannover
SAUSALITOS Hannover
10. September 2014
What did you say?
17. September 2014

Korrekturbedarf: Stolpersteine bei der Rechtschreibung

Das Bier kalt stellen (oder kaltstellen?), den Gegner kaltstellen (oder kalt stellen?); jemanden kennenlernen (oder kennen lernen?), ein Geschenk aufwendig (oder aufwändig?) verpacken – trotz aller Reformen ist die deutsche Rechtschreibung nicht frei von allerlei Stolpersteinen. Zumal es rund 3 000 Wörter gibt, bei denen das amtliche Regelwerk nach den Vorschriften des Rats für deutsche Rechtschreibung  jeweils unterschiedliche Schreibweisen als korrekt gelten lässt; die Beispiele oben gehören sämtlich dazu.

Wenn also zwei Personen den gleichen Text  Korrektur lesen (korrekturlesen?), kann es passieren, dass an einer Stelle vom Delfin und an anderer vom Delphin die Rede ist, oder dass es hier Panther heißt und dort Panter. Zwar geben sowohl Duden als auch Wahrig Empfehlungen zur Schreibweise ab – aber »richtig« wären jeweils beide Schreibungen. Und damit es bloß nicht zu einfach wird, gibt es einige hundert Wörter, bei denen sich die Empfehlungen der Duden- und der Wahrig-Redaktion unterscheiden.

Wie geht man als Dienstleister, der im Kundenauftrag Texte erstellt und zur Verfügung gestelltes Textmaterial überarbeitet, mit diesem Problem um? Ich denke, um eine einheitliche Rechtschreibung zu gewährleisten, ist es am sinnvollsten, eine eigene Hausorthographie zu definieren. Hier bietet es sich an, die Schreibempfehlungen zu übernehmen, für die sich die deutschsprachigen Nachrichtenagenturen aus guten Gründen entschieden haben. Daraus ergeben sich vor allem folgende Konsequenzen:

  • Eingedeutscht werden in den Alltag eingegangene Fremdwörter mit lateinischen oder griechischen Wurzeln: Biografie; Grafik
  • Nicht eingedeutscht werden fachsprachliche Begriffe: Photosynthese; Koronarangiographie sowie Wörter aus lebenden Sprachen: Spaghetti
  • Keine Zusammenschreibungen, die es vor der Rechtschreibreform nicht gab: Beziehungen spielen lassen
  • Möglichkeit zur Getrennt- und Zusammenschreibung, um Bedeutungsunterschiede bei Variantenwörtern sichtbar zu machen: Das Bier (zum Beispiel im Kühlschrank) kalt stellen ; den Gegner kaltstellen (= ihn handlungsunfähig machen)

In einer Liste haben die Nachrichtenagenturen rund 1 500 Beispiel-Wörter zusammengestellt, um ihre Schreibempfehlungen zu dokumentieren – so etwa Delfin und Panther. Download dieser Liste im Word-Format und als PDF
Eine zweite Liste enthält rund 500 Wörter, bei denen die Empfehlungen von Duden und Wahrig voneinander abweichen und bei denen sich die Agenturen jeweils für eine der beiden Möglichkeiten entschieden haben. Liste der abweichenden Agenturschreibweisen im Word-Format und als PDF

 

Über den Autor

Lutz Worat
Lutz Worat
Verstärkt das AhlersHeinel-Team in den Bereichen Konzeption und Text/Redaktion für Print- und Online-Projekte. Begeisterter Tomatenanbauer und bei »Toon Blast« immer mal wieder auf der Bestenliste zu finden. In der Rubrik »Aufgelesen« im AhlersHeinel-Blog stellt er bei Gelegenheit interessante Autoren und Bücher vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen