Veranstaltungstipp: Tanztheaterprojekt Trümmerfrauen

Tischtennis: Keule schwingen – und der Alltag läuft von alleine
12. März 2015
Männer werfen mit Apfelsinen
Google Updates und der Kampf der SEOs
23. März 2015

Veranstaltungstipp: Tanztheaterprojekt Trümmerfrauen

Nach dem Zweiten Weltkrieg liegt Deutschland in Schutt und Asche. Die Städte sind zerstört, die Männer gefallen oder in Gefangenschaft. Da machen sich die überlebenden Frauen daran, das Land wieder aufzubauen: die Trümmerfrauen. Sie leiden unter Hunger, Kälte und den Übergriffen russischer Soldaten, doch sie trotzen all diesen Widrigkeiten. Mit bloßen Händen errichten sie ein neues Deutschland, in dem sie in Frieden leben und lieben können. Die Luis Dance Company aus Langenhagen erzählt diese einzigartige Geschichte der Trümmerfrauen auf eine Weise, wie es sie noch nicht gegeben hat: als Tanztheater.

Die Tanzstücke verbinden Elemente aus Ballett, Modern Dance und Jazz Dance. Von klassischer und rein-instrumentaler Musik bis hin zu Schlagern der 40er Jahre wird der Überlebenswille der Trümmerfrauen in den harten Nachkriegsjahren dargestellt.

Die Idee dazu entwickelte der brasilianische Tänzer und Choreograph Luis Amaral, der schon am Opernhaus Rio de Janeiro, beim Nationalballett Portugal und mehreren deutschen Staatstheatern tanzte. Mit seiner Dance Company, die in Sylvies Dance Studio in Langenhagen trainiert, setzte er die Idee in die Tat um. Jetzt ist das Stück erstmals auf der Bühne zu sehen.

Trümmerfrauen – in Trauer vereint, durch Hoffnung gestärkt

Samstag, 21. März 2015, 19:30 Uhr und Sonntag, 22.März 2015, 17:00 Uhr

Theaterforum der IGS Garbsen (Meyenfelder Str. 8–16, 30823 Garbsen-Mitte)

Weitere Infos zum Stück und zu Luis Dance Company gibt es hier.

 

 

Über den Autor

Katharina Benk
Katharina Benk
Seit 2007 bin ich bei AhlersHeinel Teil des Teams. Projektmanagement, Buchhaltung und Organisation sind meine Aufgabengebiete. Ich bin Mutter eines kleinen Mädchens, das mich sehr auf Trab hält. In meiner Freizeit tanze ich mich querbeet durch alle Stilrichtungen von Ballett und HipHop bis Jazz-Dance und Modern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen